FDP Stadtverband Schwerte

FDP überreicht Spende für das Elsebad

Während des Kommunalwahlkampfes hat die FDP Schwerte an ihren Info-Ständen auf dem Postplatz Waffeln gebacken und kostenlos an die BürgerIinnen verteilt.

Freiwillige Spenden wurden jedoch für das Elsebad gesammelt.

Wer wollte, konnte einen kleinen Obolus für das Elsebad in das aufgestellte gelbe Schwein spenden.
Insgesamt konnten am Ende 65,- EUR gezählt werden.

Diese Spendensumme überreichte Frau Renate Goeke, Vorsitzende der FDP Schwerte während der Ferienaktion im Spieldorf Argeste an Frau Brigitte Stirnberg und Herrn Hendrick Buschhaus vom Elsebad.

Bundestagswahl 2021

Unser Kandidat für den Bundestag

FDP gönnt sich keine Pause



Nachdem die Wahlergebnisse vom Sonntag in den letzten 2 Tagen resümiert worden sind und wir uns vor allem mit Schwerter Politik beschäftigt haben, hieß es am 15.9. mal wieder:

Kreispolitik steht auf dem Tagesplan!

Beim Kreisparteitag fanden wir uns mit Liberalen aus allen Kreisstädten und Gemeinden zusammen, um ein wenig die Kommunalwahl zu besprechen, aber vor allem nach vorne zu schauen:

Nach der Wahl ist vor der Wahl.

Neben einigen anderen Wahlgängen kam es zur Nominierung unseres Bundestags-Kandidaten für den Südkreis. Wir dürfen mit Stolz verkünden, dass unser Schwerter Liberaler, Suat Gülden, mit Begeisterung für diese Kandidatur nominiert wurde!

„Suat und mit ihm alle Liberale aus Schwerte freuen sich auf den nächsten spannenden Wahlkampf und darauf, den Leuten im Kreis einen so starken Kandidaten präsentieren zu können“, so Phillip Köhler.

In diesem Sinne: „Die Arbeit im Rat geht jetzt erst richtig los und unser parteiinternes Engagement bleibt ununterbrochen groß!

Kommunalwahlen

Jetzt wählen!


EU-Sondergipfel

Europa muss seine Werte verteidigen

Gas-Streit im Mittelmeer, Proteste in Belarus, der Konflikt in Bergkarabach, Rechtsstaatlichkeit der Mitgliedstaaten: Vor der EU liegen viele außenpolitische Herausforderungen, um die es auf dem zweitägigen EU-Sondergipfel in Brüssel gehen soll. Für ...

#Windkraft

Berechtigter Aufschrei in Ergste

Am 27.7.2020 erfuhr die Schwerter Politik im Rahmen einer Telefonkonferenz mit dem Bürgermeister von dem Vorhaben der ABO Wind AG, einem „Global Player“ in Sachen Windenergieanlagen, in Schwerte – Ergste zwei 200-Meter hohe Windräder zu bauen.
Der Rat der Stadt Schwerte hat am 13.8. ein Recht auf Stellungnahme.

Nach Vorlage der Verwaltung vom 30.7.2020 soll hier die politische Zustimmung zu einem Projekt erteilt werden, das im Hau-Ruck-Verfahren ohne jegliche Transparenz für die Öffentlichkeit, ohne Einbindung der betroffenen Bürger und ohne Diskussion in einer öffentlichen Bürgerversammlung bewilligt werden soll.
Beeinträchtigungen für die betroffenen Anwohner werden hier ebenso wenig thematisiert, wie die zurzeit in Bearbeitung stehenden neuen gesetzlichen Abstandsregelungen für Windräder. Es scheint, als wenn die ABO Wind AG den sie einschränkenden gesetzlichen Regelungen zuvorkommen möchte.

Bei der Standortfindung sind lediglich technische und finanzielle Aspekte berücksichtigt worden. Dies zeugt von einer beispiellosen Ignoranz der ABO Wind AG gegenüber den berechtigten Interessen der Schwerter Bürger und insbesondere der betroffenen Ergster Bürger.

- Die Schwerter FDP befürwortet grundsätzlich den Einsatz und die Förderung erneuerbarer Energien, aber mit Sinn und Verstand und unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger.

- Die Schwerter FDP fordert vor Erteilung des gemeindlichen Einvernehmens eine detaillierte Analyse der Auswirkungen für die Ergster Bürgerinnen und Bürger in allen Bereichen.

- Die Schwerter FDP fordert bei Baumaßnahmen dieser Art einen positiven wirtschaftlichen Ertrag für die betroffenen Bürgerinnen und Bürger.

Bund-Länder-Beschlüsse

Wissing: Wir müssen wachsam sein

Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder haben sich auf strengere Auflagen zur Eindämmung der Corona-Pandemie verständigt. Die Freien Demokraten begrüßen das, warnen aber gleichzeitig vor einer Schieflage. "Ein zweiter Lockdown ...

50 Jahre FDP

Am 1. August 1970 trat Günther Thurau in die FDP ein und blieb ihr bis heute treu.

Aus diesem Grunde haben wir dieses 50-jährige Mitgliedschafts-Jubiläum von Günther Thurau gefeiert und ihm neben der verdienten Urkunde auch eine Theodor Heuss-Medaille überreicht.

Unser treuer stellvertretender Vorsitzender des Ortsverbandes der FDP Schwerte hat damit eine Zahl vollgemacht, die nur wenige Parteiaktive erreichen.
Günther Thurau begann seine politische Arbeit in Leverkusen in verschiedenen Funktionen. Seit 2006 setzt er sich für die Freien Demokraten in Schwerte ein und ist langjähriges Vorstandsmitglied.

Günther ist immer zur Stelle und wird nicht müde, sich für die Arbeit vor Ort einzusetzen. So auch aktuell, als er sich nicht nehmen ließ, beim Plakatieren für die Kommunalwahl am 13.9.2020 zu helfen.

„Wir sind begeistert von diesem Engagement und freuen uns, so einen erfahrenen Liberalen in unseren Reihen zu haben!“, so die einhellige Meinung beim Jubiläumstalk.

PISA-Studie

Die GroKo verschläft die Digitalisierung der Schulen noch immer

Über die digitale Ausstattung von Schulen und Schülern in Deutschland wurde im Zuge der Corona-Krise viel diskutiert. Eine Sonderauswertung der letzten Pisa-Erhebung zeigt nun, wie Deutschland bei dem Thema weit hinterherhinkt. Bei der Digital-Ausbildung ...


TV-Duell zur US-Wahl

Mehr OSZE-Wahlbeobachter in die USA

Der Ton in öffentlichen Debatten verschärft sich zunehmend. Das habe auch das "vergiftete" TV-Duell zur US-amerikanischen Präsidentschaftswahl zwischen Donald Trump und Joe Biden gezeigt, meint FDP-Außenpolitiker Alexander Graf Lambsdorff. Er analysiert, ...


Druckversion Druckversion 
Suche

TERMINE

Keine aktuellen Termine.» Übersicht

Björn Oste


Stellvertretender Vorsitzender

Werden Sie Mitglied!

Facebook

Links


Mitmachen