FDP Stadtverband Schwerte

Landtagswahl

FDP drittstärkste Kraft

Renate Goeke und Susanne Schneider (MdL)
Renate Goeke und Susanne Schneider (MdL)
Ratsfrau Renate Goeke gratuliert unser wiedergewählten Schwerter Abgeordneten im Landtag: Susanne Schneider!

Beide danken den Schwerter Wählern für das Vertrauen und den vielen Helfern für den Einsatz!

Schulen in Schwerte

Neubesetzung der Schulleitungsstelle in Ergste: Verhindert Verwaltungsversagen fristgerechte Nachfolgeregelung?

Die Grundschule Ergste wird zum neuen Schuljahr nicht nur ihren Standort von der Kirchstraße zum Derkmannsstück verlagern, sie wird auch ihre Schulleitung durch eine Vorruhestandsregelung verlieren.

Dieser Umstand ist den Schulaufsichtsbehörden seit Monaten bekannt.

Die notwendiger Weise erforderliche Stellenausschreibung für eine Neubesetzung der Schulleitungsstelle ist unerklärlicherweise bis heute nicht vorgenommen worden.

Erfahrungsgemäß dauern diese Besetzungsverfahren aber einige Monate, weshalb die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass zum Beginn des neuen Schuljahres die Grundschule Ergste zunächst ohne Schulleitung arbeiten muss.

Dies ist umso dramatischer, weil die Schule auch keinen Konrektor bzw. keine Konrektorin hat, sodass in der schwierigen Phase des Standortwechsels das Kollegium alleingelassen ist und der Schulträger keine Ansprechpartner hat.

Die unausgereifte und wankelmütige Bildungspolitik der grünen Schulministerin, Frau Sylvia Löhrmann, hat bereits flächendeckend bei Lehrkräften mangelndes Interesse für die Übernahme von Schulleitungsstellen, insbesondere im Grundschulbereich, hervorgerufen.

Insofern ist es schon eine schwierige Aufgabe, geeignete Bewerber oder Bewerberinnen für ein derartiges Amt zu finden.

Diese nicht ausreichende Bewerberlage aber zusätzlich noch durch Untätigkeit zu verschärfen, ist nicht nachvollziehbar und auf schärfste zu beklagen.

Es wirft sich die Frage auf, an welchen Stellen das Versagen stattgefunden hat:

Untätigkeit bei der Bezirksregierung Arnsberg oder
Untätigkeit in der unteren Schulaufsichtsbehörde im Schulamt für den Kreis Unna?


Hier ist dringendster Handlungsbedarf erkennbar und die FDP Schwerte fordert die Schulverwaltung der Stadt Schwerte als Schulträger auf, geeignete Schritte zu unternehmen, um diese absehbare Misere zu verhindern.

Rede zur Freiheit

Christian Lindner hält 11. Berliner Rede zur Freiheit

Die Redner zur Freiheit setzen jährlich mit ihren Worten am Brandenburger Tor ein eindrückliches Zeichen für den Wert der Freiheit. Am 29. Mai 2017 spricht dort FDP-Chef Christian Lindner. In den vergangenen Jahren hielten unter anderem Udo di Fabio, ...

Fremde Federn

Analyse des FDP-Wahlprogramms: Die digitale Revolution

Die Gründerszene hat sich die Wahlprogramme der Parteien zur Brust genommen. Und eines sticht heraus: Bei den Sozialdemokratien wirkt die Digitalisierung wie ein Problem, das gezähmt werden muss. Bei der FDP ist es genau andersherum. In der Serie mit ...

Europa

Maultäschle meets Pannekauken - ein Abend für Europa

Susanne Schneider, MdL mit Michael Theurer, MdEP und Ratsfrau Renate Goeke
Susanne Schneider, MdL mit Michael Theurer, MdEP und Ratsfrau Renate Goeke
Auf Einladung der Freien Demokraten kamen am Dienstag interessierte Bürgerinnen und Bürger in die Rohrmeisterei, um sich den europapolitischen Themen unserer heutigen Zeit zu widmen.

Der Abend in der Rohrmeisterei bot einen spannenden Impulsvortrag von Michael Theurer, MdEP mit folgenden Kernaussagen:

Wenn es die EU nicht gäbe müssten wir sie jetzt erfinden!

"Die europäische Idee kann heutzutage gar nicht hoch genug gewertet werden. Wer heute Politik mit nationalen Egoismen machen will, endet in Krieg und Krise.
Eine der wichtigsten Zukunftsaufgaben ist die Arbeit an einem besseren Europa, denn kein Europa ist keine Option!“

Untermauert wurden diese Statements mit aktuellen Bezügen zu unseren europäischen Nachbarn und den z. T. erstarkenden Populisten.

Die anschließende lebhafte Diskussion beinhaltete folgende Themen:
Europäische Armee, Europa der verschiedenen Geschwindigkeiten und die deutsch-französische Freundschaft.

Ein insgesamt kurzweiliger und hoch interessanter Abend, der durch äußerst leckere Pannekauken und Maultäschle abgerundet wurde.

Maifest

Tauschhandel am FDP Stand beim Westhofener Maifest

zum Tausch bereit (Beispiel)
zum Tausch bereit (Beispiel)
Für das alljährlich stattfindende Maifest in Westhofen am 1. Mai 2017, hat sich die FDP Schwerte etwas Besonderes überlegt.

Ab 12 Uhr wird der Stand der Partei nicht nur durch Gespräche sondern auch durch einen aktiven Tauschhandel geprägt sein. Dabei können interessierte Besucher einen beliebigen ausgelegten Gegenstand erwerben, indem im Gegenzug ein anderer eingetauscht wird.

„Wir möchten auf diese Weise neue Akzente setzen und den Menschen zeigen, dass die FDP sich durch Mut und Ideen auszeichnet.“, sagt etwa Sebastian E. Bell, einer der Initiatoren des Unterfangens.

Eingetauscht werden kann jeder Gegenstand, der für den jeweiligen Haushalt entbehrlich ist, sodass es keine Mindestanforderungen gibt.

„Wir freuen uns auf spannende Gespräche und einen lebendigen Tauschhandel, bei dem wir ein breites Angebot präsentieren können.“, so Lars Nockelmann, der diese Idee auf den Weg gebracht hat.

Renate Goeke, Ratsfrau und Vorsitzende des Ortsverbandes, lädt alle Besucher dazu ein, „Fragen zu stellen, und zwar besonders im Hinblick auf die anstehende Landtagswahl in NRW, und Spaß beim Tauschhandel zu haben“.

Stammtisch

"Update" für NRW mit Dr. Stamp, MdL

Dr. Stamp (4.v.l.) mit Renate Goeke (3.v.l.), Günther Günther Thurau (1.v.l), Björn Oste (2.v.l) und Lars Nockelmann (5.v.l.)
Dr. Stamp (4.v.l.) mit Renate Goeke (3.v.l.), Günther Günther Thurau (1.v.l), Björn Oste (2.v.l) und Lars Nockelmann (5.v.l.)
Am Montagabend konnten die Schwerter Liberalen Herrn Dr. Joachim Stamp, MdL begrüßen. In einer eindrucksvollen Rede schwor er die Anwesenden inhaltlich auf den anstehenden Wahlkampf für die Landtagswahl im Mai ein.

  • Bildung

    Hier soll die in den letzten Jahren ideologisierte Politik von Rot-Grün abgelöst werden durch eine pragmatische Politik. Eckpunkte sind u. a.: Stärkung der frühkindlichen Bildung mit verbindlichen Strukturen für die Sprachkompetenz, Flexible Lösungen für die Frage G8-G9, Ressourcenstärkung der Gymnasien, Erweiterung der Schulpflicht für Flüchtlingskinder,
    Einführung von Studienverträgen incl. nachgelagerten Studiengebühren.

  • Standort NRW

    Schwerpunkte liegen hier im flächendeckenden Breitbandausbau, Absage an die Hygiene Ampel, die ausschließlich die Dokumentationsfähigkeiten eines Betriebes dokumentiert. Die FDP spricht sich für einen Hygieneführerschein aus.
    Hervorgehoben wurde noch die Forderung nach einem bürokratiefreien Jahr für Existenzgründer, damit die Betriebe erst mal „ans Laufen kommen“.

  • Sicherheit in NRW

    Die innere Sicherheit in NRW leidet unter der fehlenden konsequenten, repressiven Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Problemfeldern wie Bandenkriminalität, Salafistenszene, Umgang mit alleinreisenden Männern aus Nordafrika etc. Hier beklagt Herr Stamp die fehlende vorausschauende Betrachtungsweise von Innenminister Jäger (SPD) und das Fehlen von Fehlereingeständnissen. Dies führe dann auch zu keiner Fehleranalyse.
    Herrn Jäger wird eine katastrophale Bilanz attestiert und seine Entlassung als überfällig gekennzeichnet:
    Ein Innenminister, der einen Polizeieinsatz bei HoGeSa mit 50 verletzten Beamten als einen „gelungenen Polizeieinsatz“ bezeichnet ist für die innere Sicherheit nicht weiter tragbar.


Zum Abschluss seiner Rede bekräftigte Dr. Stamp die Forderung der FDP nach einem Einwanderungsgesetz, das die Zuwanderung regelt und dazu führt, dass wir uns die Menschen, die zu uns kommen und bleiben wollen, aussuchen können. Der vorübergehende Schutz von Kriegsflüchtlingen oder das Asylrecht individuell pol. Verfolgter bliebe davon unberührt.
Eine angeregte Diskussion dieser Themenschwerpunkte rundete den liberalen Stammtisch ab und ließ den Abend zu einem informativen und spannenden Wahlkampfauftakt werden.

Das aktuelle Interview

Umverteilung ist keine Zukunftsaufgabe

In Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein laufen Koalitionsgespräche. FDP-Chef Christian Lindner stellt klar: "Wenn es gelingt, unsere Inhalte durchzusetzen, sind wir dabei. Andernfalls gehen wir in die Opposition." Die Verhandlungen seien allerdings ...

Fremde Federn

FDP - der einzige Lichtblick?

"Wer die Freiheit schätzt, kann nur auf die Liberalen setzen." Zu dieser Einschätzung kommt Dirk Schümer in seinem Essay für die Welt. Er glaubt, dass das Erstarken der Freien Demokraten unter Christian Lindner noch sehr viel mehr sein könnte "als das ...


Druckversion Druckversion 
Suche

TERMINE

Keine aktuellen Termine.» Übersicht

Björn Oste


Stellvertretender Vorsitzender

Werden Sie Mitglied!

Links


Mitmachen


MITDISKUTIEREN